Wer sich um den Titel Ausbilder/in bewirbt, soll vor allem umfassende theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten in einem bestimmten Fachgebiet nachweisen.

Fotos sollten genau zeigen, wie ein bestimmtes Verfahren durchgeführt wurde.

Arbeiten, bei denen es sich um unvollständige Fotografien handelt, die so erstellt wurden, dass eine Bewertung nicht möglich ist, z.B. bei schlechter Beleuchtung usw., werden nicht bewertet.

Fotografierichtlinien (Tipps) für Bewerber um den Titel eines Ausbilders in einem bestimmten Bereich.

Fotos sollten wie folgt gemacht werden:

Fotos sollten im JPG-Format gesendet werden;
Fotos sollten vor einem einheitlichen Hintergrund mit ausreichender Schärfe aufgenommen werden;
Durchführung aller Eingriffe am Modell (selbst durchgeführte Arbeiten werden nicht bewertet);
die Kamera sollte in der Nähe so positioniert werden, dass die durchgeführte Arbeit nicht durch die Hand, den Kopf, die Beleuchtung oder andere Hilfsmittel verdeckt wird;
platzieren Sie die Kamera in einem solchen Abstand, dass die durchgeführten Aktivitäten gut sichtbar sind;
Fotos können nicht so genannt werden überbelichtet, also mit falscher Lichteinstellung;
Fotos der Behandlung sollten in 3 Phasen unterteilt werden: vor, während und nach der Behandlung.
Folgende Fotos werden benötigt: 1 Foto vor der Behandlung, 3 Fotos während der Behandlung, 1 Foto nach der Behandlung.
Der Schüler muss während des Verfahrens auf 1 Foto zu sehen sein.
Die Fotos sollten ordnungsgemäß signiert sein (z. B. Wimpernhenna während des Eingriffs).
unsignierte Fotos werden nicht bewertet.
Bei verlängerten Nägeln sollten Fotos aus drei Ansichten gemacht werden: Draufsicht, Seitenansicht, Vorderansicht.

Zum Abschluss des Kurses müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

Informationsklausel für den Kursteilnehmer – unterschrieben (Aktenzeichen 1 in den Studienunterlagen).
Einverständniserklärung zur Nutzung des Bildes – unterschrieben (Aktenzeichen 2 in den Studienunterlagen).
Zeugnis / Diplom einer zuvor absolvierten Lehrveranstaltung in einem bestimmten Thema.
Ein Dokument mit einem Foto, das die Identität bestätigt – 18 Jahre oder älter.
Fotos der am Modell durchgeführten Behandlungen.
Senden der oben genannten Punkte in einer E-Mail.
Die versendeten E-Mail-Nachrichten sollten mit Ihrem Vor- und Nachnamen signiert sein.
Die eingereichten Arbeiten werden innerhalb von 14 Werktagen bewertet.